Wozu eigentlich Weihnachten?

Stille Nacht, heilige Nacht, alles schläft – von wegen! Studenten machen die Nächte durch, Arbeiter schieben schier endlose Überstunden, jeder hetzt von Geschäft zu Geschäft, nur um auch ja alles bis Weihnachten fertig zu bekommen. Um sich dann an einem Abend mit seiner Familie zu treffen, Zeit miteinander zu verbringen, einander Geschenke zu machen; kurz: Ein Abend zur Freude.
Aber brauchen wir dazu eigentlich unbedingt einen Feiertag, an dem man offiziell die Geburt von jemandem feiert, der eigentlich irgendwann vier Jahre früher und noch dazu im Sommer zur Welt kam? Muss man sich echt durch die Adventzeit stressen, um seinen Lieben eine Freude zu machen, sie zu treffen und Zeit mit ihnen zu verbringen? Müssen wir uns so dringend all die Pflichten und Erwartungshaltungen aufladen, die mit diesem „Fest der Besinnung“ einhergehen?
Kann ich einem Familienmitglied oder Freund nicht einfach unter dem Jahr eine Freude mit etwas machen, einzig und allein weil ich es will? Ich sehe ein Buch, nach dem X schon seit Monaten sucht – gekauft, geschenkt, hab Freude damit! Denn darum geht es doch eigentlich.
Ist es nicht vielleicht möglich, sich zu beschenken, egal, ob gerade Dienstag ist? Oder Donnerstag? Oder Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag, April, Juli, September, Dezember oder Februar? Ist nicht die Freude über ein Geschenk – ob materiell, eine Geste, ein Gefallen oder einfach nur miteinander verbrachte Zeit – viel größer, wenn es unerwartet, unverhofft, dafür aber wirklich aus ganzem Herzen kommt?
Daher:
Lieber Leser!
Alles Gute zum Mittwoch! Ich wünsche dir von ganzem Herzen einen wunderschönen Tag und hoffe, dass du mit meiner Idee „Alles Gute zum jeweiligen Wochentag!“ eine Freude hast und falls du sie hast, ist mir das Revanche genug.
Liebe Grüße
Andreas Kapl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s